Zurück ins Mittelalter
Klein Mittel Groß

Frühlingsfest auf Schloss Berlepsch Zurück ins Mittelalter

Wenn auf Schloss Berlepsch das Frühlingsfest gefeiert wird, geht es zurück ins Mittelalter. Spielleute, Gaukler und Tanzgruppen zeigen am Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. April, ihr Können. Außerdem soll es ein authentisches Ritterturnier und eine Feuershow zu Pferd geben.

Auch ein Lanzenturnier soll es beim Frühlingsfest geben.

Quelle: Thimon von Berlepsch

Friedland. Mittelalterliche Lager und Marktplätze mit Handwerkern sollen die Besucher um mehrere Hundert Jahre zurückversetzen. Rustikale Stände bilden ein mittelalterliches Marktszenario, bei dem Schmied, Ledermacher, Töpfer und Schneider ihre Handwerkskunst zeigen. Auch Korbflechter, Zahnschnitzer, Schreiber und Kerzenmacher können die Besucher beim Arbeiten über die Schulter schauen.

Gaukler, Jongleure, Märchenerzähler und mehr

Außerdem gibt es jede Menge historische Unterhaltung: Spielleute, Gaukler, Jongleure, Feuerkünstler, Märchenerzähler und eine Tanzgruppe zeigen, wofür sich die Menschen in früheren Zeiten begeisterten. Außerdem werden unter anderem noch Bogenschießen und Ponyreiten für Kinder angeboten.

Als besondere Attraktion gibt es ein Lanzenturnier und eine Feuershow zu Pferd. Außerdem werden Schwertkampf-Shows gezeigt. Das vor 650 Jahren erstmals urkundlich erwähnte Schloss Berlepsch öffnet zum Frühlingsfest an beiden Tagen um 11 Uhr seine Türen.

Das Tageblatt verlost für das Berlepscher Frühlingsfest dreimal zwei Karten. Wer gewinnen will, kann am Mittwoch, 19. April, von 9 bis 15 Uhr, unter Telefon 01 37 / 8 60 02 73 anrufen (50 Cent / Anruf aus dem Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen). Der Anrufer muss deutlich das Stichwort „Frühlingsfest“, seinen Namen und seine Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Voriger Artikel Nächster Artikel
Nachrichtenticker
Meist gelesen in Region
Alle Videos